Wie hält man sich in Rom fit? 

Zuerst einen Orientierungslauf zum Frühstücksraum: Von einem kleinen Flur aus kommt man zu einem winzigen Aufzug. Dann kommt ein Flur, rechts abbiegen, dann links, links und rechts. Es folgt eine Treppe mit 10 Stufen, wiederum ein Flur, ein Aufzug, eine Treppe mit 12 Stufen und nach nur zweimal links abbiegen ist man schon da!

Für die Beinmuskulatur weiter Treppensteigen, etwa auf der Spanischen Treppe.

Dann Partner –  Übungen für die Arme: Selfies.

Den Nacken schön lockern beim Hochschauen.

Für die Bauchmuskeln am Freitagnachmittag in einen schon vollen Bus einsteigen, der mit jedem Halt noch voller wird. Die Luft dabei schön anhalten!

Zum Abschluss auf die Knie.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s