Bereifte Luft 

ist unser eigentliches Ziel an diesem Wochenende, wir wollen nämlich unseren neuen Wohnwagen abholen. Wer sich aber durch die Überschrift an den dritten Teil einer mit goldenen Himbeeren ausgezeichneten Romanze erinnert fühlt, weiß, dass jetzt das KINO-UPDATE folgt. Ob Frau Johnson das angeblich von der Regie verordnete Schamhaar – Toupet wirklich gebraucht hat und ob ihr Toupet besser saß als das von Trumps Kopf, habe ich nicht gesehen. Schnell zu zwei Filmen von echter Qualität. Zum einen haben wir Score gesehen, eine Dokumentation über Filmmusik, die mich so begeistert hat, dass ich viel mehr als vorher auf die Musik achte. Was nur wenige Töne mit Filmszenen machen, wie sie emotional beeinflussen, wurde anhand einer Tour durch die Geschichte dargestellt und die Großen des Geschäftes plauderten aus dem Nähkästchen. Gestern waren wir in dem Film mit dem schwierigsten/längsten Titel seit langem. Three Bilboards outside Ebbing, Missouri. Hart, witzig, verstörend, originell, brutal, menschlich. Ich könnte noch weitermachen, aber hier gibt es nur eins zu sagen : angucken. Zumal damit der Beweis erbracht ist, dass Belgier mehr können als Waffeln und Pommes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s