Haus aus Glas

Mit dem Auto soll man nicht nach Venedig fahren, haben wir uns sagen lassen. Da trifft es sich gut, dass wir gar kein Auto haben. Ein sehr zuvorkommender Mensch berät uns ausführlich am Schalter, während hinter uns die Schlange länger und länger wird. Das stört ihn nicht die Bohne und er schreibt uns sogar noch einen Extrazettel mit Abfahrts- und Ankunftszeiten. Und dann fahren wir gemütlich mit dem Zug bis mitten ins Zentrum. Auch das B&B ist schnell gefunden. Auto in der Stadt? Nein, wir fahren Wassertaxi. Und zwar zum Glasmuseum nach Murano. Ganz schön bunt, aber auch sehr kunstvoll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s