Von hier aus in die weite Welt…

so hat es Marco Polo vor hunderten Jahren gemacht. Aufgebrochen ist er von dem Häuserblock aus, in dem unser B&B war. Die Stadtführerin offenbarte neben historischen Details auch eine gewisse reservierte Haltung gegenüber Touristen, Möwen und Kaufhausketten. Gebäude und Straßen heißen hier „neu“, wenn sie aus dem 17. Jahrhundert stammen. Aber was ich sagen wollte… unsere Weltentdeckung wird wohl auch heute weitergehen. Unser Bertone ist da, der Bulli geht per Krankentransport nach Hause und wir müssen nur noch mit dem Zug zurück zum Campingplatz. Ob wir wie dereinst Marco Polo in unserer zerschlissenen Reisekleidung Diamanten mitbringen werden, ist noch unklar..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s