Talking about time

Das Thema „Zeit“ liegt in der Luft. Vielleicht, weil einen die morgendliche Frühsommerluft etwas wehmütig stimmt. Im Kurs ging es um das Sprechen über die Zukunft, wofür die Briten 9 verschiedene Möglichkeiten haben, nach Ansicht unseres Lehrers zu viele. Es sind deutlich mehr als im Deutschen, allerdings hat er auch den Konjunktiv II mitgezählt, womit mein italienischer Mitstudent und ich nicht einverstanden waren. Aber anyway sind die Briten hier trotzdem lächerlich ausladend, befindet unser Lehrer. Für meine Mutter sind in ihrem Kurs angenehme Zeiten angebrochen, denn heute morgen sind so viele Schüler mit so geringen Kenntnissen eingetroffen, dass sie dem Unterricht gelassen entgegen sieht.

Das Nachmittagsprogramm führt uns in die Vergangenheit, nämlich ins Christ Church (College), auch schlicht The House genannt. Das Älteste, Berühmteste, Premierministerschmiede, Entstehungsort von Alice im Wunderland usw usf… und Drehort des Hogwart- Speisesaals.

Wir erfahren hier, dass die Zeit in Oxford eigentlich immer eine andere war, nämlich fünf Minuten nach dem London-Standard. Erst die Einführung der Eisenbahn und die Erfordernisse einer genauen Taktung von Verkehrsmitteln zwangen dazu, sich der Hauptstadt anzupassen. Höchste Zeit, diesen Beitrag zu beenden, England spielt…

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s