Farbe bekennen

Goethe hat ja oft so Recht. Aber eben nicht immer. Zum Beispiel als er meinte: „Amerika, du hast es besser“. KINO-UPDATE. Wie furchtbar gespalten die amerikanische Gesellschaft sein muss, kann man in diesem Film sehen, der einem unter anderem auch als Komödie verkauft wird. Wie das restliche Publikum musste hin und wieder schmunzeln oder lachen, aber oft habe ich mich vor Peinlichkeit und Scham über den weißen Menschen „an sich“ gewunden. Nicht falsch verstehen! Der Film BlackKkKlansman ist absolut unterhaltsam. Schlimm ist nur, dass er auf einer wahren Geschichte aus den 70er Jahren beruht… und die Sache noch längst nicht ausgestanden ist. Auf der reinen Unterhaltungsseite punktet auf jeden Fall der Afroamerikaner Ron, der unbedingt schon immer Polizist werden wollte und es schließlich trotz aller Widerstände auch wird. Wie es ihm gelingt, Kontakt zum Klukluxklan aufzunehmen, deren Chef zu veräppeln und gegen die Rassisten zu ermitteln, ist genial. Zum Glück hat er auch nette weiße Kollegen, die ihn unterstützen. Doch Regisseur Spike Lee belässt es keineswegs bei einer netten Geschichte. Besonders Anfang und Ende des Films lehren den Zuschauer das Gruseln. Können eigentlich so viele Menschen so dumm sein? Eine Frage, die man als Deutscher nicht zu stellen braucht, da sie bereits beantwortet wurde. Ändern wir also obiges Zitat in: „Amerika, du musst dich bessern“. Am besten schnell.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s