Tüte der Woche Nr. 19

Wohin nur mit dem ganzen Käse der letzten Wochen? Zumal mir gerade morgens eine auffällig große Anzahl von Menschen mit sehr entschlossenem Gesichtsausdruck begegnet: Es ist die Zeit der Intervallfaster. Alles muss schön frisch gehalten werden, bis die gnadenreiche Uhrzeit naht, da die 16-Stunden-Frist verstrichen ist. Eine Servierplatte mit Deckel muss her!

Die Fakten

Breite: 43,5 cm Höhe: 42 cm

Beide Seiten informieren weiß auf knallrotem Hintergrund, dass es sich bei dem beworbenen Produkt um eine „chg Frischhalteplatte mit Deckel“ handelt, deren Durchmesser ordentliche 30 cm beträgt. Unter den Buchstaben chg weisen zwei Dreiecke nach unten, die zum Firmenlogo gehören. Dieses Logo wird rechts und links senkrecht des Mittelmotivs als Rahmen 9 mal wiederholt. Unter der deutschen Produktbezeichnung erhalten wir in kleinen Buchstaben und zweisprachig den Grund dafür, warum das Englische sich gegenüber dem Französischen weltweit durchgesetzt hat:

Shiller tray with lid

Plateau a conserver frais avec couvercle

Gedeckelt hält besser.
Einrahmendes Firmenlogo.

Kommen wir zur Mitte. Hier werden zwei Fotos verwendet, die das Produkt im Dienst zeigen. Einmal in Verwahrung der klassischen Käseplatte mit Spießen, im Hintergrund Rotwein und Trauben. Unter der rechten unteren Ecke werden wir auf das Qualitätsmerkmal der Platte hingewiesen : Edelstahl rostfrei.

Auf der anderen Seite ist ein rustikales Kaffeegeschirr mit Blumen (rote Rosen und weiße Nelken, also für den Geburtstag wie für die Beerdigung geeignet) in Szene gesetzt. Die Platte trägt 2/3 eines Himbeerkuchens und ein kleines rundes Käsesahne-Törtchen mit gemischtem Obst.

In der Tütenfalz steht nochmals die Produktbezeichnung, den üblichen Hinweis zur Tüte liest man oben rechts und links der Tragschlaufe in Hellblau. PRAKTISCH UND HYGIENISCH – UMWELTFREUNDLICH DURCH GEFAHRLOSE VERNICHTUNG. Und die freundliche Erinnerung: TRAGETASCHE MEHRMALS VERWENDEN HILFT SPAREN… WIR DANKEN!

Wird solcherlei Haushaltszubehör nicht nur noch in China hergestellt? Weit gefehlt! Carl Hermann Gross (Aah, daher der Name) gründete das Unternehmen 1882. Auf die Enteignung durch die Russen 1945 wird in der Firmenhistorie ausdrücklich hingewiesen. 1958 wird in Nassau an der Lahn neu aufgebaut. Weiterhin ist die Firma in Familienbesitz, längere Zeit auch unter weiblicher Leitung. Vielen Dank fürs Frischhalten 😊

10 Kommentare

      1. Das stimmt! Die Spieße auf der Tüte sind leicht nachzumachen. Die Käseplatte war immer auf den Buffet der Partys zu finden. Es war eine unkomplizierte und schöne Zeit. Diese Tüte hat mich daran erinnert.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s