Gepflanztes

Die Prisma, mein Lebenshilfemagazin für alle Lebenslagen, brachte vor einiger Zeit einen Bericht, der mich auf angenehmste Weise an den Beginn meines Sabbatjahres und die Geburt dieses Blogs erinnerte: einen Bericht über die Landesgartenschau sowie die berühmte 2-Euro-Rabattmarke. Ich rief flux meine Mutter an, um mit ihr einen ermäßigten Besuch selbiger Schau zu verabreden. Das heutige Wetter stellte sich als ideal heraus, ebenso die moderaten Montagsbesucher-Zahlen. Eines unserer Highlights kann man auf den Bildern nicht sehen, es war ein kleines, aber feines Barockkonzert während unserer Mittagspause im Klostergarten.

Hier ein paar Impressionen vom Tage.

Ein Teil der Schau: das alte Zechengelände in Kamp-Lintfort.
Blaumännchen fördern Grubengold.
Pflanzempfehlung für nordisches Feeling.
Eine schöner als die andere.
Probe für Fasching 😊
Barockes Ebenmaß.
Klosterkirche.
Aus dem Kräutergarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s