Erleuchtetes

„Das war fast wie Kino“, sagt mein Mann auf dem Rückweg. Es ist Sonntagabend, dunkel und wir haben Filme gesehen. KINO-UPDATE.

Die bundesweite Aktion „Kino leuchtet. Für Dich.“ lässt uns einmal sehnsüchtig das vereinsamte Cineplex umrunden.

Davor aber gab es Schaufensterkino vom Allerfeinsten. „Die Linse“ zeigte im Mauritzviertel in verschiedenen Geschäften und Büros Kurzfilme in Schaufenstern, hinter Milchglas oder als Wandprojektion. Für den Ton brauchte man ein Handy mit Radioempfang und Kopfhörer. Wir machten also einen wunderbaren Abendspaziergang mit Filmbegleitung. Von experimentaler Kunst bis zum Schenkelklopfer war alles dabei. So sah das aus:

Six Days – Musikvideo. Farbenfroh.
Love is all – Traum einer Schneekönigin.
Sieht nicht so aus, war aber extrem lustig. Die „Schadensmeldung“ aus Norwegen.

Mein absoluter Favorit war die endlich aufgedeckte wahre Geschichte von Rotkäppchen. Ein italienischer Animationsfilm mit dem Titel „Merlot“ aus dem Jahre 2016 (Marta Gennari, Giulia Martinelli), der völlig zu Recht mit Preisen ausgezeichnet wurde. Einfach mal im Netz googeln für 6 Minuten skurrilen Spaß 😊

Der moderne Rotkäppchen – Look.

Ach ja, das war mal wieder was. Sogar die Steinfurter bekommen es hin, die nette Kinofamilie Hamer darf von Mitte März bis Anfang Mai ein Autokino betreiben, Premiere! Das sind Aussichten 👍

7 Kommentare

  1. Das war augescheinlich in Münster, das ich vor lager Zeit während meines Studiums liebgewonnen habe. Tolle Aktion, wirkt fast noch besser als Kino. Das hätten wir uns auch gerne angesehen.
    Mit herzlichen Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
    Klausbernd
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 2 Personen

      1. Wir haben uns da wohl falsch ausgedrückt: Obwohl wir seit einem Monat keine Covid Fälle mehr haben und alle hier flächendeckend bereits seit einiger Zeit geimpft sind, wollen wir auf keinen Fall eine Lockerung. Wir haben dafür gekämpft, dass keine Maßnahmen hier gelockert werden. Deswegen sind wir seit Ende Januar Covid frei und das soll auch so bleiben. Wir genießen es, dass wir unseren Strand für uns alleine haben und unser Dorf auch. Die Geschäfte hier machen ihren Umsatz durch das Netz und den Verkauf durch die Ladentüre. Auf jeden Fall, wir hoffen, dass die strengen Bestimmungen so lange wie möglich in Kraft bleiben. Übrigens 87% der Bevölkerung an unserer Küste haben dafür gestimmt.
        Mit herzlichen Grüßen vom Meer
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s