Umrundetes

Ganz im Gegensatz zum Namen ist die Ile Grande überhaupt nicht groß, sondern eher klein. Daher ist der Plan, sie mittels einer Wanderung zu umrunden, sowohl mit starkem Sonnenschein als auch mit schwachem Zeh möglich.

Als wir ankommen, ist Ebbe und somit gut zu sehen, wovon die Insel eine Menge hat: Granit.

Zu Ehren der Arbeiter wurde eine Granitstatue errichtet.

Auch ein altes Kastell hat seine Spuren hinterlassen.

Direkt in der Nachbarschaft befindet sich eine Station zum Aufpäppeln von verletzten Möwen.

Richtig Theater bei den Herrschaften. Die zur Gesundung eingesperrten „Insassen“ der Voliere werden vom freilebenden Teil der Verwandtschaft besucht und man hält ein angeregtes Schwätzchen über die neuesten Ereignisse. Oder macht man sich außerhalb des Netzes gar lustig? Hoffentlich nicht.

Dann müssen unbedingt die Beine noch mal ins Wasser.

Tschüss Atlantik.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s