Schwarzweißes

Als kleines Mädchen mochte ich ihn wegen seiner schönen schwarzen Haare, seine Hits hatte ich auf Kassette. Dann sagte er mir sehr lange Zeit nichts, ein verstaubtes, dickliches, eher peinliches Relikt einer untergegangenen Zeit. Seit gestern Abend erscheint er mir noch einmal in einem neuen Licht…

KINO-UPDATE. Kunst hatten wir ja in Venedig auf der Biennale reichlich gesehen. Ich wage zu behaupten, dass wir sämtliche Körperteile, männlich und weiblich, einzeln sowie auch in unterschiedlichen Konstellationen in Zusammenarbeit gesehen haben. Falls irgendjemand damit irgendwen provozieren wollte, ist das missglückt. Wie anders war doch die Welt in den 50er Jahren, als ein junger Mann mit elastischen Beinen und herausforderndem Blick die Frauen zum Kreischen brachte und die hohen Wächter von Sitte und Anstand auf den Plan rief. Sein Sex-Appeal war noch nicht mal der größte Skandal, im streng rassengetrennten Amerika erschien es unerhört, dass ein weißer Junge sang, sich bewegte, sich kleidete wie ein schwarzer. ELVIS als Vorkämpfer gegen Rassismus, so hatte ich ihn bisher nie gesehen. Austin Butler verkörpert den begabten jungen Mann, der ganz schrecklich an Mama hängt und ihren Tod nie richtig verarbeitet. Der Film wird erzählt aus der Sicht seines Managers (überzeugend Tom Hanks), einer zwielichtigen Gestalt, der es gelingt, den Künstler wie eine Zitrone auszupressen.

Sehr viel mehr als nur ein Musikfilm oder ein Biopic bot dieser Film 160 Minuten lang auch optisch beste Unterhaltung.

ELVIS has left the building.

4 Kommentare

  1. Ich komme aus einer Region mit etlichen US-amerikanischen Militärstützpunkten (Vilseck, Grafenwöhr, Hohenfels, früher auch Amberg), wo die Geschichten der Älteren, wie sie Feldwebel Presley mal in einer Bar singen haben hören, fast genauso nervig sind wie die Geschichten der noch Älteren vom Krieg.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s