Nase voll 

Bei uns gibt es kein Glück. Du musst kämpfen, um zu überleben. Das ist kein Blick hinter die Kulissen der sich selbst zerfleischenden SPD, sondern ein Zitat aus Wind River. In diesem Streifen geht es um die Aufklärung eines Verbrechens, wozu eine hübsche FBI Agentin und der gewohnt gute Schütze Jeremy Renner beitragen. Aber das ist nur die Oberfläche, eigentlich geht es um eine Milieustudie in einem traurig-kalten Indianerreservat. Und um die Frage, wie man mit dem Verlust eines geliebten Menschen umgeht. Der Film ist gelungen. Aber trotzdem habe ich jetzt wirklich die Nase voll von vergewaltigten jungen Mädchen und echten Sorgen. Daher freue ich mich sehr auf den Black Panther, der meinem Eskapismus sicher wieder auf die Sprünge helfen wird.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s