Abgestreiftes

Der G7-Gipfel beschert uns eine Umleitung, die nicht weiter schlimm ist, mich aber daran denken lässt, wie ich mit meinem Sowi-Kurs darüber sprach. Als wir die erste Grenze überschreiten bzw. -fahren, erzählt eine österreichische Wetterfrau von den Badetemperaturen des Mondsees, was mich an meinen Deutsch-Leistungskurs denken lässt. Die letzte Lektüre „Unter der Drachenwand“ spielte nämlich dort.

In Kirchbichl brauchen wir aber wirklich mal eine längere Pause. Gasthof Schroll bietet nicht nur Kaffee und Kuchen, die vielen gut gekleideten Gäste, die ich gerne fotografiert hätte, verraten, dass gerade eine Hochzeit stattfindet. Nach altem Brauch – so vermute ich – tritt eine rhythmische Krachmacherband auf, um diese und alle bösen Geister zu vertreiben.

Was soll ich sagen? Es wirkt. Jetzt genieße ich den Wein und den Blick in die Dolomiten.

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s